Hochzeitsfloristik

Ein Meer aus duftenden Blumen

„Blumen sind die schönen Worte und Hieroglyphen der Natur, mit denen sie uns andeutet, wie lieb sie uns hat.“ Dieses aus der Feder Johann Wolfgang von Goethes stammende Zitat beschreibt nicht nur die besondere Verbindung zwischen Mensch und Natur durch die geheimnisvolle Symbolik der Blumen, sondern zeigt indirekt auch deren schier unbeschreibliche Bedeutung für den Menschen auf. So sind rote Rosen die Blumen der Verliebten schlechthin und auch bei einer Hochzeit dürfen die in allen Farben und Ausführungen erhältlichen Pflanzen in keinem Fall fehlen. Angefangen bei Brautstrauß, Ansteckblumen und Hochzeitsgefährt, über standesamtliche und/oder kirchliche Trauung, bis hin zu den anschließenden Feierlichkeiten - eine Heirat ohne Blumen ist kaum vorstellbar. Rosen, Nelken, Lilien - ganz gleich, auf welche Blume die Wahl fällt, sie sollte zur Jahreszeit und dem Rahmen der Hochzeit passen. Wer am Ende der Feier traditionell den Brautstrauß werfen möchte, sich aber nicht von seinem Strauß trennen will, lässt einfach ein Duplikat anfertigen. Auch verfügen viele Floristen über spezielle Fotoalben, mit deren Hilfe sich die Braut einen ersten Überblick über die Möglichkeiten verschaffen und sich zugleich Ideen und Anregungen für ihren Strauß holen kann.

 
 
HTML 4.01 | Home